Home Seitenanfang Impressum und Kontakt Heute schon getwittert? RSS Feed

Bei der Produkttest-Community trnd.com gibt es aktuell ein Projekt von Braun, bei dem 500 Online-Reporter den Series 5 5090cc Rasierer testen und darüber schreiben. Gestern kam dann doch noch das heiß erwartete Paket an und hier kommen meine ersten Eindrücke dazu. Zur besseren Veranschaulichung habe mal einige Fotos von dem Gerät gemacht.

Geliefert wurde das Ganze in einer nicht ganz unauffälligen Kartonage mit dem markigen Spruch „Testosterone under the hood“ drauf. Das spricht Mann schon mal an und macht neugierig auf mehr. Allerdings hätte eine neutralere Verpackung weniger Aufregung in der Poststelle an meinem Arbeitsplatz verursacht. Aber egal. Im Paket drin waren neben den üblichen Marktforschungsunterlagen noch Gutscheine in Höhe von 20 € für Amazon und natürlich der Rasierer nebst Zubehör. Dazu gehören Reinigungs- und Ladestation, Reise-Etui, Ladegerät und Reinigungskartusche.

Der Rasierer macht auf den ersten Blick einen wertigen Eindruck. Die Haptik ist gut und das Gerät liegt gut in der Hand. Das Design in den Farben schwarz, silber und rot gefällt mir sehr gut. Allerdings sind einige Teile in Klavierlackoptik und damit natürlich prädestiniert für Fingerabdruckspuren. Wie kratzfest diese Flächen sind, wird sich noch zeigen. Auch bei der Reinigungs- und Ladestation sind große Flächen in dieser Optik gehalten und ich ahne, dass man darauf gut jeden Staubfussel sehen wird. Deren Kunststoff fühlt sich übrigens eher billig an, was aber nicht so schlimm ist, da man die Station eher selten in die Hände nimmt. Wenn der Rasierer in der Station steht, dann sieht das jedenfalls recht gut aus.

Soweit zu dem look and feel des Rasierers. Wichtiger als das Aussehen ist natürlich die Antwort auf die Frage, wie er denn nun so rasiert. Das wüsste ich auch gerne. Ich habe es noch nicht ausprobiert. Mache ich aber noch und dann werde ich darüber berichten. Also gespannt bleiben.

trnd beschreibt sich selbst in kurzen Worten wie folgt: “the real network dialogue. Mundpropaganda-Marketing. Marketing zum Mitmachen.” Man bewirbt sich dort für Projekte und wenn man ausgewählt wird darf man neue Produkte und Dienstleistungen ausprobieren und berichtet darüber. Weiterhin erzählt man in seinem Freundes- und Bekanntenkreis darüber und bezieht sie in den Test mit ein. Neugierig geworden? www.trnd.com

Eine Antwort hinterlassen

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de   Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de   Bloggeramt.de   BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor   Powered by FeedBurner   kostenloser Counter
Google