Home Seitenanfang Impressum und Kontakt Heute schon getwittert? RSS Feed

Es muss nicht immer Filet sein, wenn man mal was feines vom Rind essen möchte. An solch einem Tier gibt es noch mehr schöne Stellen, wie zum Beispiel das Entrecôte (Franz. entre „zwischen“, côte „Rippe“). Es ist ein Steak aus dem Zwischenrippenstück oder der Hochrippe des Rinds und wiegt eigentlich um die 400 Gramm. Den modernen Essgewohnheiten angepasst, landen meist 150 bis 200 Gramm in der Pfanne. So auch bei diesem Rezept. Für vier Personen benötigt man folgende Zutaten:

  • 600-800 g Entrecôte
  • 1 Packung frische Fettuccine (Bandnudeln / zu finden im Kühlregal)
  • 400-500 g Möhren
  • Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Fleur de Sel
  • Butterschmalz, Öl, Butter

An Equipment braucht man:

  • 2 Töpfe (mittlere Größe)
  • 1 große Pfanne (beschichtet)
  • Backblech
  • 1 Bogen Backpapier
  • Fleischmesser
  • Sparschäler
  • Gabel
  • Knoblauchpresse
  • Herd

Möhren waschen und putzen. Dann mit einem Sparschäler in dünne Streifen schälen. Tipp: mit einer Gabel die Möhre am dünnen Ende festhalten. So geht es am schnellsten und sichersten. Die Streifen in einer Schüssel zwischenlagern. Backofen auf 180 Grad bei Umluft vorheizen und ein Topf mit Wasser für die Nudeln aufsetzen. Das Fleisch abwaschen, Fett und Sehnen je nach eigenen Belieben abschneiden. Ein Esslöffel Butterschmalz in der Pfanne auslassen. Zwiebel und Knoblauch abziehen, Zwiebel in Scheiben schneiden. Zwei Knoblauchzehen hacken. Das gepfefferte und mild gesalzene Fleisch 2-3 Minuten auf der ersten Seite scharf anbraten. Nach dem Wenden Zwiebeln und Knoblauch dazutun und die zweite Seite ebenfalls ca. 3 Minuten braten. In der Zwischenzeit die Bandnudeln für zwei bis drei Minuten in das kochende Salzwasser geben. Das Fleisch auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und die mit gebratenen Zwiebeln und Knoblauch auf das Fleisch verteilen. Das Ganze für 10 bis 12 Minuten (je nach dem wie dick das Fleisch ist) in die Röhre schieben. Nudeln abgießen und in die noch heiße Pfanne bei kleiner Hitze dazugeben. Gleichzeitig in einem Topf ein Esslöffel Butter schmelzen und dann die Möhrenstreifen, 4-6 Teelöfel Zucker, 1-2 Prisen Salz und Pfeffer dazu geben. Deckel drauf und bei mittlerer bis kleiner Hitze für ungefähr 8 Minuten dünsten. Zwischendurch mal durchmengen und kurz vor Ende der Garzeit die zwischendurch gehackte Petersilie dazu geben. Zu den Nudeln noch Öl geben und eine Knoblauchzehe hineinpressen. Mit Salz abschmecken und warm stellen. Wenn das Fleisch soweit ist aus dem Ofen nehmen und ein bis zwei Minuten ruhen lassen. Dann das Ganze anrichten. Zum nachwürzen etwas Fleur de Sel reichen.

Das Gericht ist eigentlich nicht so schwer zu kochen. Allerdings sollte man beachten, dass alles irgendwie gleichzeitig passiert. Entweder ist man multitaskingfähig oder hat eine helfende Hand zur Seite.

Entrecôte an Karotten-Fettuccine

Bei der Recherche zu dem Rezept ist mir übrigens ein Super Blog eingefallen, den ich der geneigten Leserschaft nicht vorenthalten möchte:
www.mettsalat.de – Fleisch ist mein Salat

3 Reaktionen to “Kochrezept: Entrecôte an Karotten-Fettuccine”

  1. Entrecote-Fan:

    Klasse Kombination der 3 Zutaten…und tolle Farbgebung auf dem Teller in türkis…

  2. Tobi:

    Klingt nach einem guten Gericht. Aber ist das Entrecote nicht fast ein bisschen zu schade, es in die Pfanne und nicht auf den Grill zu schmeißen?

  3. Christian Kretke:

    Ich habe das mit dem Grillen neulich mal probiert und ich muss Dir recht geben. Das war echt der Hammer.

Eine Antwort hinterlassen

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de   Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de   Bloggeramt.de   BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor   Powered by FeedBurner   kostenloser Counter
Google