Home Seitenanfang Impressum und Kontakt Heute schon getwittert? RSS Feed

Dieses Wochenende ist mal wieder der Entomologe in mir ausgebrochen. Durch Zufall habe ich entdeckt, dass hier bei mir in der Nähe in Pankow ein Hobbyzüchter von Insekten wohnt. Sein Spezialgebiet sind Phasmiden – also so kleine nette Tierchen wie Gespenstschrecken, Stabschrecken und Wandelnde Blätter. Stabschrecken in Form von Ramulus nematodes (red) nenne ich ja seit ein paar Monaten mein Eigen. Nun galt mein Interesse dem wandelnden Blatt. Und diese hat Daniel Dittmar (www.heiminsekten.de) gezüchtet. Heute war ich bei ihm und habe mir ein subadultes (fast erwachsenes – noch eine Häutung) Paar Phyllium sp. Philippinen geholt. Diese possierlichen Tierchen sind wahre Meister der Tarnung und sehen einem echten Blatt täuschend ähnlich. Die Stabschrecken tarnen sich ja auch sehr gut. Allerdings machen die einen auf Stock. Die Haltung der beiden Arten aus der Ordnung der Phasmiden, auch Gespenstschrecken genannt, ist relativ einfach. Ein Terrarium mit Zweigen zum klettern, etwas Grünzeug wie zum Beispiel Brombeere und ab und an etwas Wasser sprühen. Daniel hat mir noch einige wertvolle Tipps gegeben und mir seine Insekten vorgeführt. Am meisten war ich von den grünen Riesengespenstschrecken (Heteropteryx dilatata). Die Weibchen davon sind größer als eine große Männerhand und wiegen bis zu 50 Gramm. Ihr Körper ist mit Dornen besetzt und das Erscheinungsbild ist nichts für Menschen mit schwachen Nerven. Ich fand die allerdings sehr interessant und könnte mir vorstellen, diese auch einmal halten zu wollen. Jetzt reichen aber erst einmal die Wandelnden Blätter. Ich bin ja mal gespannt, ob ich mit dem Pärchen Nachwuchs hinbekomme. Zum besseren Verständnis anbei ein paar Bilder von den beiden.

Eine Antwort hinterlassen

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de   Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de   Bloggeramt.de   BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor   Powered by FeedBurner   kostenloser Counter
Google